Aloisi scheidet aus dem Vorstand von VDMA Integrated Assembly Solutions aus

Shutterstock

Gianluca Aloisi verlässt nach langjährigem Engagement den Vorstand von VDMA Integrated Assembly Solutions und die Montech AG

Gianluca Aloisi hat zum 30. Juni 2020 die Firma Montech AG verlassen und damit einhergehend auch sein Amt als Vorstandsmitglied bei VDMA Integrated Assembly Solutions niedergelegt. Herr Aloisi war seit 2014 im Vorstand der IAS tätig und hat - neben dem Vorantreiben wichtiger Digitalisierungsthemen - auch den Austausch zwischen der Schweizer und der deutschen IAS-Community besonders gefördert.

 

„Leider ist nach vielen Jahren der Moment gekommen, Adieu zu sagen. Ich habe mich entschieden die Firma Montech AG per Ende Juni 2020 zu verlassen. Gemäß Statuten muss ich auch von meinem Amt als Vorstand des IAS beim VDMA demissionieren, was ich hiermit tue. In den vergangenen Jahren durfte ich als Vorstandsmitglied der Fachgruppe IAS viel erleben. Gemeinsam haben wir Krisen gemeistert und den Verband vorangebracht. Natürlich schaue ich besonders gern auf die Erfolge zurück. Ich bin stolz darauf, wie wir die Digitalisierung (Industrie 4.0 oder OPCUA) vorantreiben. Wie trotz des Tagesgeschäfts immer wieder auch die Zeit und Energie für den VDMA gefunden und aufgebracht wird. Das Wichtigste ist für mich jedoch, unser Zusammenhalt und der respektvolle und angenehme Umgang, den wir über die ganzen Jahre gepflegt haben. Ich verlasse ein gut eingespieltes Gremium mit hoher Kompetenz“, kommentierte Gianluca Aloisi seinen Abschied.

 

VDMA Robotik + Automation und der IAS Vorstand wünschen Gianluca Aloisi für seine Zukunft alles Gute und bedanken sich recht herzlich für seine hervorragende Arbeit und sein Engagement. Mit seinem Einsatz und seinem Fachwissen hat er entscheidend dazu beigetragen, die IAS kontinuierlich weiterzuentwickeln.