Industrie 4.0 und OPC UA

Zum fünften Mal hat eine Fachjury die zehn inVISION Top Innovationen des Jahres gekürt. Ausgezeichnet werden Produkte, die sich als besonders richtungsweisend oder innovativ gezeigt haben. 2019 mit dabei: OPC UA Vision Companion Specification.
OPC UA Companion Specification Vision - Teil 1: Steuerung, Konfigurationsverwaltung, Rezeptverwaltung, Ergebnisverwaltung
OPC UA Companion Specification Robotik - Teil 1: Zustandsdatenerfassung, Asset Management, vorausschauende Wartung, vertikale Integration
In der intelligenten Fabrik der Zukunft müssen Maschinen dieselbe Sprache sprechen. Entscheidend hierfür ist die Standardisierung von Kommunikationsschnittstellen.
Erfassen Sie die Wesenskerne der neuen Companion Specifications für die Robotik und die Industrielle Bildverarbeitung binnen Minuten.
Heutige Bildverarbeitungssysteme besitzen proprietäre Schnittstellen zu IT-Systemen der Produktion. Diese prägen sich von Unternehmen zu Unternehmen und von Anwendungsfall zu Anwendungsfall unterschiedlich aus.
Interoperabel, herstellerunabhängig, fähigkeitenbasiert
Das Ziel ist die Standardisierung der Hardware- und Softwareschnittstelle zwischen einem Roboter und dessen Prozessumgebung mittels OPC UA.
Industrie 4.0 steht für die vierte industrielle Revolution. Nach der Mechanisierung, Elektrifizierung und Informatisierung der Produktion hält nun das Internet der Dinge und Dienste Einzug in die Fabriken.
Mit dem Forum Industrie 4.0 unterstützt der VDMA seine Mitglieder bei der Umsetzung von Industrie 4.0
Die Integrated Assembly Solutions (IAS) hat sich darauf geeinigt die Vision der Industrie 4.0, d. h. alle Teilnehmer und Assets (Maschinen, Anlagen, Werkstück usw.) im Unternehmen kommunizieren miteinander, in die Realität umzusetzen. Bis dahin ist es aber noch ein steiniger Weg.
Zwei für IAS nützliche Einheitsblätter hat der Arbeitskreis Normung bereits veröffentlicht. Nun stehen neue Themen auf der Agenda. Wollen Sie mitwirken?
Zum frisch erschienenen VDMA-Einheitsblatt 66416 mit dem Titel „Maschinen und Anlagen für Montage-, Handhabungs- und Prüftechnik – Maschinensicherheit für Gefährdungen durch bewegte Maschinenteile und Definition von Betriebsarten“ ein Interview mit Dr. Oliver Frager, Director R&D Mechatronics bei der teamtechnik Maschinen und Anlagen GmbH.
Hilfe bei der Umsetzung der DIN EN ISO 13849 gibt jetzt Ihre Fachabteilung IAS mit einem Einheitsblatt.
Seit 1. Januar 2016 gibt es für die internationalen Normungsaktivitäten zur Robotik ein eigenes ISO-Komitee (ISO/TC 299 "Robotics").

Robotik-Normung (ISO/TC 299)

Da die Robotik eine dynamische Wachstumsbranche darstellt, spielt auch die Technische Normung in diesem Zusammenhang eine wichtige Rolle. Neue Möglichkeiten und technologische Entwicklungen der Robotik müssen sich auch in den Inhalten der jeweiligen Normen widerspiegeln.
Aktuelle Robotik-Normungsprojekte auf Ebene des ISO/TC 299 (bis 31.12.2015 ISO/TC 184/SC2) beschäftigen sich schwerpunktmäßig mit Sicherheitsaspekten.
VDMA-Einheitsblatt "Energieperformance für Industrieroboter“ – jetzt auch als englische Sprachfassung
Seit 1. Januar 2016 gibt es für die internationalen Normungsaktivitäten zur Robotik ein eigenes ISO-Komitee (ISO/TC 299 "Robotics").

Standardisierung für die IAS

Die Integrated Assembly Solutions (IAS) hat sich darauf geeinigt die Vision der Industrie 4.0, d. h. alle Teilnehmer und Assets (Maschinen, Anlagen, Werkstück usw.) im Unternehmen kommunizieren miteinander, in die Realität umzusetzen. Bis dahin ist es aber noch ein steiniger Weg.
Zwei für IAS nützliche Einheitsblätter hat der Arbeitskreis Normung bereits veröffentlicht. Nun stehen neue Themen auf der Agenda. Wollen Sie mitwirken?
Zum frisch erschienenen VDMA-Einheitsblatt 66416 mit dem Titel „Maschinen und Anlagen für Montage-, Handhabungs- und Prüftechnik – Maschinensicherheit für Gefährdungen durch bewegte Maschinenteile und Definition von Betriebsarten“ ein Interview mit Dr. Oliver Frager, Director R&D Mechatronics bei der teamtechnik Maschinen und Anlagen GmbH.
Hilfe bei der Umsetzung der DIN EN ISO 13849 gibt jetzt Ihre Fachabteilung IAS mit einem Einheitsblatt.

Standardisierung für die IBV

Erfolgreiche Bildverarbeitungsprojekte - gewusst wie! Mit dieser Richtlinienreihe haben Systemintegratoren hierzu das passend Rüstzeug.
In 2009, member supported trade associations began a cooperative initiative to coordinate the development of globally adopted vision standards and founded the international G3 initiative on standardization.
Suprateek Banerjee
Suprateek Banerjee
VDMA Fachverband Robotik + Automation, Standardisierung, Industrie 4.0
(+49 69) 6603-1977
(+49 69) 6603-2977
Stefan Sagert
Stefan Sagert
VDMA Fachverband Robotik + Automation, Referent der Fachabteilung Robotik, Normung Robotik + Automation
(+49 69) 66 03-15 33
(+49 69) 66 03-25 33
Etienne Axmann
Etienne Axmann
VDMA Fachverband Robotik + Automation, Referent Fachabteilung Integrated Assembly Solutions
(+49 69) 6603-1530
(+49 69) 6603-2530
Anfahrt VDMA Frankfurt
Ihr Weg zum VDMA in Frankfurt.